Erwachsene

Eine kieferorthopädische Behandlung kann in jedem Alter durchgeführt werden – denn ein schönes Lächeln bedeutet Lebensqualität!

Für Erwachsene kommen aufgrund ihrer beruflichen und sozialen Situation meist nur ästhetische und unauffällige Lösungen in Frage. Es gibt heute jedoch verschiedene weitgehend unsichtbare Behandlungsmethoden.

Von der Korrektur eines kleinen Unterkieferfrontzahnengstandes bis hin zur kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Kieferverlagerung stehen in unserer Praxis alle modernen Methoden zur Verfügung.

Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein Therapiekonzept, das Ihren Wünschen entspricht. Lassen Sie sich ganz unverbindlich beraten!

Vorbehandlung für Implantate, Kronen oder Brücken

Ein wichtiger Bestandteil der Kieferorthopädie im Erwachsenenalter ist die Vorbehandlung für das Einsetzen von Zahnersatz. Wir unterstützen dabei Ihren Zahnarzt, indem wir eine optimale Ausgangssituation für einen funktionell und ästhetisch hochwertigen Zahnersatz schaffen. Dies hat viele Vorteile:

  • Im Frontzahnbereich können vor dem Zahnersatz Lücken geschlossen oder Engstände behoben werden, um eine ästhetische Zahnersatzlösung zu ermöglichen.
  • Gekippte Zähne können aufgerichtet werden, damit der Zahn richtig belastet werden kann. Dadurch muss der Zahnarzt für z.B. Kronen und Brücken deutlich weniger Zahnhartsubstanz wegschleifen. Ihre Zähne haben so eine deutlich verbesserte Labenserwartung.
  • Durch die Vergrößerung bzw. Verkleinerung von Zahnlücken können günstige Platzverhältnisse, z.B. für das Einsetzen eines Implantats, geschaffen werden.

Kieferorthopädie und Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis)

Bei vielen Erwachsenen ist das Gebiss durch Zahnfleischentzündung und Knochenabbau vorerkrankt, man spricht dann von einer Parodontitis. Selbst dann können jedoch durch individuell feindosierte kieferorthopädische Kräfte die gewünschten Zahnbewegungen erzielt werden. Allerdings ist ein entzündungsfreier Zahnhalteapparat Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Daher ist hier eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt nötig.

Eine kieferorthopädische Behandlung kann jedoch sogar den Zustand des Zahnhalteapparats verbessern und einen langfristigen Erhalt der Zähne sichern, da z.B. eine leichtere Reinigung möglich wird. Außerdem wird durch das Herstellen harmonischer Zahnkontakte möglichen Kiefergelenkerkrankungen vorgebeugt.