Kiefergelenkbehandlung

Form- und Funktionsstörungen des Kausystems können Muskeln und Gelenke im ganzen Körper belasten.

Haben Nackenschmerzen etwas mit dem Biss zu tun? Ja, solche Beschwerden können tatsächlich mit einem „falschen“ Biss zu tun haben. Und nicht nur Nackenschmerzen, auch Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, andere Beschwerden in den Muskeln und Gelenken, Schwindel oder Ohrgeräusche können mit einem falschen Biss zu tun haben. Wie ist das möglich?

Unser Kausystem dient nicht nur zum Kauen, eine wesentliche Funktion ist auch die Stressverarbeitung: Fast alle Menschen verarbeiten ihren Stress, indem sie nachts mit den Zähnen knirschen oder pressen. Dabei entstehen enorm hohe Kräfte (bis zu 200-300 Kilo!), die Muskeln und Gelenke innerhalb und außerhalb des Kausystems überlasten können. Diese Kräfte sind besonders hoch, wenn der Biss nicht stimmt und können Auswirkungen auf den gesamten Muskel- und Gelenk-Apparat haben.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich, wenn Sie unter

  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Migräne
  • Nacken-, Schulter- oder Armschmerzen
  • Rücken- oder Beckenschmerzen
  • Schwindel oder Ohrgeräuschen leiden!

Wir können mit einfachen Mitteln abklären, ob Ihre Beschwerden etwas mit Ihrem Biss zu tun haben. Die Untersuchung des Kiefergelenks erfolgt mit Hilfe eines anerkannten systematischen Verfahrens (manuelle Strukturanalyse). Die einzelnen Strukturen des Kiefergelenks werden dabei mittels verschiedener Techniken untersucht. Die beteiligten Muskeln, Sehnen und Bänder werden auf Schmerzhaftigkeit überprüft und Gelenkgeräusche festgestellt. Ist eine Therapie durch den Kieferorthopäden indiziert, so können wir in den meisten Fällen bereits mit einer speziellen Aufbissschiene helfen.

Beschwerden im Zusammenhang mit dem Kiefergelenk sind meistens komplex und erfordern eine zusätzliche Zusammenarbeit, z.B. mit Physiotherapeuten, Osteopathen, Orthopäden oder anderen Fachärzten.

Viele weitere hilfreiche Informationen finden Sie zusätzlich unter www.falscher-biss-macht-schmerzen.de.